Umweltschule Altdorf

 

Unsere Schule hat  2019 die Auszeichnung „Umweltschule in Europa-Internationale Nachhaltigkeitsschule“ erhalten. Dazu mussten zwei Projekte zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit bearbeitet und eingereicht werden.

 

Im Jahr 2019 wurden von mehreren Klassen und der Umwelt-AG die Themen „Insekten im Fokus - wir schaffen Lebensräume“ und „FairTrade – fairer Handel“  beleuchtet.

 

Besuch der Klasse 1b bei den Neumarkter Schloss-Spielen

 

Nachdem die Kinder der Klasse 1b das Theaterstück "Scrooge - Eine Weihnachtsgeschichte" angesehen haben, durften sie ihre Eindrücke bildlich darstellen.

Hier ein kleiner Einblick in die Arbeiten und Gedanken der Kinder nach dem Stück.

Besuch vom Nikolaus

 

Am Nikolaustag besuchte der Nikolaus mit seinem Engel im Gefolge die Grundschule Altdorf. Die Erstklässler hörten Geschichten und durften Fragen stellen. Der gemeinsame Tanz aller Kinder "Sei gegrüßt, lieber Nikolaus" gefiel dem Nikolaus besonders gut. Einige Kinder übergaben dem Nikolaus selbst gemalte Bilder. Jedes Kind schulhausweit erhielt einen Fairtrade-Nikolaus als Geschenk.

Der Nikolaus kommt!

 

Der Elternbeirat hat uns großzügiger Weise den Nikolaus vorbeigeschickt!

♥-lichen Dank für diese tolle Idee an unseren Elternbeirat!

AG Minibaskteball

 

Auch in diesem Schuljahr gibt es wieder eine AG Minibasketball, in der
Jungen und (erfreulicherweise einige) Mädchen aus den 2. und 3. und 4.
Klassen spielerisch an Basketball herangeführt werden.

Blitzlichter von der AG Minibasketball: beim Dribbeln, Werfen und Spielen

Lesen im Lesetandem

 

Die ehemalige 1b von Frau Reinhardt, heute die Klasse 4b von Frau Bahri, durfte den aktuellen Erstklässlern vorlesen. Gemeinsam wurde in beliebten Büchern geschmökert und die gemeinsame Zeit genossen. In etwa drei Jahren werden auch die diesjährigen Erstklässler den neuen "Kleinen" vorlesen.

Den Wald erleben

 

 

Die Klasse 3d war im Rahmen des HSU-Unterrichts Mitte Oktober gemeinsam mit ihrer Lehrerin und Astrid Rosenberg vom Bund Naturschutz im Wald unterwegs. Die Kinder konnten viel Interessantes über die Waldbewohner erfahren und auch tolle Waldspiele durchführen. So erlebten die Schüler beispielsweise wie es sich anfühlt, nur über einen Spiegel in die Baumkronen zu blicken und sich dabei von zwei Mitschülern durch den Wald führen zu lassen.  Auch durften sie am Anfang Nüsse in einem kleinen Waldstück verstecken und am Ende versuchen wie ein Eichhörnchen wieder möglichst viel von ihrer versteckten Nahrung zu finden. Wir hatten großen Spaß!

 

Die Mathe-Olympiade 2019

 

Alle Teilnehmer der Mathematikmeisterschaft Oktober 2019: lauter Mathe-Knobler- so viele waren es noch nie!

Hies stehen auch die 3 Schulhaussieger der Mathematikmeisterschaft. Der Beste von ihnen (Giacomo, links) tritt im November als unser Schulhaussieger bei der Meisterschaft auf Landkreisebene an. Wir drücken die Daumen.

Unser erster Wandertag

 

Wandern der Klasse 1b mit Frau Reinhardt zum besseren Kennenlernen.

Zwei Uni-Praktikantinnen und die Klasse 1e von Frau Brückner waren auch mit dabei. Am Fürstenschlag gab es viel freies Spiel.

Die Sonne war pur, auch wenn es zu Beginn recht frisch war.

 

Aktion Bio-Brotbox

 

Am Mittwoch, den 18.09.2019, besuchte der Bürgermeister Altdorfs, Erich Odörfer, die ersten Klassen der Grundschule Altdorf.

Gemeisam mit Abgesandten der Sparkasse, der Volksbanken Reiffeisen und der Bausparkasse Schwäbisch Hall wurden die gesunden Brotboxen und ein Set mit flexiblen Linealen an die begeisterten Kinder verteilt.

Das Maskottchen der Schwäbisch Hall war für die Kinder besonders spannend - und der Hit war natürlich das High Five als Abschied!

Der Hutzelhof macht's möglich!

Einmal wöchentlich bekommen alle Klassen der Grundschule Altdorf eine Kiste gefüllt mit saisonalem Obst und Gemüse.

Die "großen" Kinder schneiden selbstständig, in den ersten Klassen kommen jedoch immer dienstags einige fleißige Helfer zum "schnippeln".

Ein großes Dankeschön hierfür!

 

Hier geht's zum EU-Schulprogramm des Hutzelhofs:

 

https://www.hutzelhof.de/eu-schulprogramm.html

 

Lernen mit Lebensweltbezug

Welcher Ort eignet sich besser, über den Apfel zu lernen, als eine Streuobstwiese? Gemeinsam mit Astrid Rosenberg vom Bund Naturschutz konnten die Kinder der 1b allerhand lernen. Sie zeigte den Kindern "Beulen" am Baum, die Veredelungsstellen. Auch bei frischem Herbstwetter hatten alle großen Spaß - und das trotz Hinterlassenschaften der Schafe, die nun die Streuobstwiese nutzen durften.

Wo kommt die Milch eigentlich her?

Die Klasse 2d nutzte ihren Wandertag, um einen lokalen Bauernhof zu besuchen. Neben tierischen Begleitern konnten sie auch über die Funktionsweise eines Bauernhofs lernen.

Außerschulischer Lernort "Hecke"

 

Die Klasse 2d nutzte das sonnige Herbstwetter um noch einmal die Hecke zu erkunden.
Auf dem Weg dorthin sammelten wir Müll. Leider fanden wir jede Menge.
Mit Frau Rosenbach eroberten wir die Hecke. Auch ein großer Frosch hielt uns dabei nicht ab die verschiedenen Sträucher zu finden.